Leistungen

In unserer Praxis bieten wir Ihnen eine Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten. Als Kooperationspartner der Frühförderung der Lebenshilfe Marktredwitz sind wir besonders erfahren  in der Behandlung von Kindern im Vorschulalter. Auch Hausbesuche sind möglich.
Bei allen Therapien legen wir Wert auf engen Kontakt zu Angehörigen  sowie deren Einbindung. Stets suchen wir den fachlichen Austausch mit anderen beteiligten Berufsgruppen.
Zusätzlich zu den klassischen Methoden bieten wir in unserer Praxis Neurofeedback an.

Kinder und Jugendliche

Motorische Auffälligkeiten

Probleme wie Tonusschwäche, geringe Koordination, mangelndes Gleichgewicht, fehlende Hand- und Fingergeschicklichkeit zeigen sich meist schon im frühen Kindesalter und können unbehandelt eine Reihe von Problemen nach sich ziehen.
Häufig werden kurz vor oder nach dem Schuleintritt graphomotorische Einschränkungen deutlich, welche es zeitnah zu behandeln gilt, um eine gute Schreibentwicklung zu ermöglichen und Frustration im Schulalltag zu vermeiden.
Um Kinder mit senso-motorischen Defiziten optimal zu fördern, findet bei uns unter anderem das Behandlungskonzept der Sensorischen Integration (SI) Anwendung.

Konzentrations- und aufmerksamkeitsstörungen

Defizite in den Bereichen Konzentration, Aufmerksamkeit und psychische Ausdauer können bei Kindern und Jugendlichen jeden Alters auftreten. Häufig treten die Probleme im Schulalltag besonders hervor.
Mit gezielten Übungen in der Therapie und Anleitungen für Zuhause lässt sich eine deutliche Verbesserungen der Fähigkeiten erzielen.
Neben klassischen Therapieprogrammen wie dem von Lauth und Schlottke kann hier auch Neurofeedback zur  Förderung eingesetzt werden.

Anpassungs- und VerhaltEnsstörungen (Adhs/Ads)

Anpassungs- und verhaltensgestörte Kinder sind mit Alltagssituationen häufig überfordert und reagieren mit für Eltern und Umwelt unpassend und schwierig erscheinendem Verhalten.
Bei uns erfahren die Kinder wertschätzenden Umgang und lernen, wie sie sich besser regulieren können.
Neben Körpererfahrung und Bewegungsübungen kann bei AD(H)S auch Neurofeedback zur Therapie eingesetzt werden.

Erwachsene

Neurologische Störungen

Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Parkinson oder Multipler Sklerose können von einer gezielten Förder- und Forderung in den betroffenen Bereichen stark profitieren. Je nach Art und Fortschritt der Erkrankung können das Wiedererlangen, der Erhalt oder ein Verzögern des Abbaus von Fähigkeiten das Ziel der Therapie sein.  

Wir arbeiten stets individuell und alltagsorientiert. Dabei kommen in der Behandlung neurologischer Patienten bewährte Behandlungskonzepte wie Bobath zum Einsatz.

Handtherapie

Wenn die Hände in ihrer Funktion eingeschränkt sind, können alltägliche Aufgaben zur großen Herausforderung werden. Wir helfen Ihnen mit professioneller Handtherapie, die Funktion ihrer Hände wiederzuerlangen bzw. zu erhalten.
Nach einem Apoplex, Operationen und Amputationen sowie bei Sehnen- und Nervenverletzungen kann Ergotherapie angezeigt sein. Die Nachbehandlung von Frakturen gehört ebenso zu unseren Aufgaben wie die Versorgung von Narben.
Auch Carpaltunnelsyndrom, Sudek/CRPS 1, die Dupuytren'sche Kontraktur sowie entzündliche Erkrankungen (z.B. Arthritis) können von uns durch Therapie in der Behandlung unterstützt werden.

Kognitive Einschränkungen

Konzentrations- und Gedächtnisstörungen sowie demenzielle Erkrankungen gehören zu unserem Behandlungsgebiet. Patienten mit kognitiven Einschränkungen profitieren von gezieltem Training in den beeinträchtigten Bereichen und der Förderung vorhandener Fähigkeiten. Hier ist auch der Einsatz von Neurofeedback möglich.
Gerade bei Menschen mit dementieller Erkrankung ist nicht nur fachliche Kompetenz sondern auch ein besonders verständnisvoller und wertschätzender Umgang gefragt. Auf die individuelle Gestaltung der Therapie (z.B. Orientierung am Lebenslauf) legen wir großen Wert.

Neurofeedback

Neurofeedback NFB ist ein Spezialgebiet des Biofeedbacks und eine innovative Methode, um  gezielt die Selbstregulation der Gehirnaktivitäten zu fördern. 
Mit dieser Therapieform wird die Einheit von Körper und Geist angesprochen und mit Hilfe elektronischer Geräte ermöglicht, psychophysiologische Prozesse bewusst wahrzunehmen und zu steuern.

Erfahren Sie hier mehr.

Anwendungsgebiete:

- ADHS

- Autismus

- chronische Schmerzen wie z.B. Migräne und Fibromylgie

- Epilepsie/Krampfanfälle

- Erhalt bzw.Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit
- Förderung der Konzentrationsfähigkeit

- psychische Störungsbilder wie z.B. Depression

- Schlaganfall

- Tinnitus